giuliani.hönger ag

Hörsaalgebäude Weichenbauhalle, von Roll-Areal Bern

Prämierung

best architects 11

Kategorie

Sonstige Bauten

Ort

Bern | Schweiz

Foto

Walter Mair | Zürich

Website

www.giulianihoenger.ch

Bestand und Neubauten auf dem ehemaligen Areal der Firma VonRoll streben ein architektonisches Gebäudeensemble an, welches die Permanenz der Industrie fortsetzt, indem die ursprüngliche Produktionstätte allmählich zur „Denkfabrik“ transformiert wird. Die im Inventar der Denkmalpflege als erhaltenswert eingestufte Weichenbauhalle wird zu einem Hörsaalzentrum mit sieben Hörsälen und 1’500 Sitzplätzen transformiert, welches im Juni 2010 eröffnet wird. Das Foyer mit Zwischenklima ist der Differenzraum zwischen den integral erhaltenen Hallenwänden und den beiden eingebauten, wärmegedämmten und plastisch geformten Körpern.  

Die Öffnungen darin ermöglichen eine natürliche Belichtung, verschiedene Querblicke und es entsteht ein Kaleidoskop, welches sich im Auge des Betrachters zu einem Verbund von alter und neuer Räumlichkeit zusammensetzt. Die trennende Wandkonstruktion ist eine akustisch und wärmetechnisch hochwertig gedämmte Holzkonstruktion mit einer industriellen Plattenverkleidung in zementgebundenen Holzfaserplatten im Sinne der Permanenz der Industrie. 

 

 

1/1